Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO-Agentur in Nürnberg, Erlangen, Fürth

Chinese-02

90 Prozent der Deutschen kommen heutzutage über eine Suchmaschine auf online gestellte Inhalte. Das zeigen Studien. Kein Wunder. Schließlich buhlen im Internet inzwischen Millionen, wenn nicht Milliarden Seiten um die Gunst der Besucher. Um die Wichtigkeit von Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, kurz SEO) zu unterstreichen, denken Sie nur einmal kurz an Ihr eigenes Verhalten im Netz: Wenn Sie einen Suchbegriff eingeben, welche Positionen im Suchergebnis dürfen auf Ihren Klick hoffen?

Definition

Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man alle Aktionen, die dazu führen, dass die Internetseite in den Ergebnissen der Suchmaschinen zu wichtigen Suchbegriffen weiter nach oben rückt. Untergliedert wird hierbei in On-Page-Optimierung – also die Dinge, die man auf der Seite selbst dafür tun kann, z.B. qualitativ hochwertige Inhalte zur Verfügung stellen – sowie Off-Page-Optimierung, die z.B. durch den Aufbau von Backlinks die Popularität der Seite steigert. Als besonderen Aspekt grenzen wir die lokale Suchmaschinenoptimierung noch einmal ab. SEO zählt unter den Dienstleistungen einer digitalen Werbeagentur in den Bereich Suchmaschinenmarketing (Suchmaschinenoptimierung + Suchmaschinenwerbung).

SEO-Ziele für Unternehmen

Das vordergründige Ziel der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist die nachhaltig bessere Positionierung von Webseiten bei jedem relevanten Suchbegriff in den Suchergebnissen von Google. Darüber steht allerdings immer das geschäftliche Ziel, Umsätze zu steigern – entweder durch direkte Abverkäufe im Konsumentenmarkt oder durch Leads für Ihren Vertrieb im B2B-Segment.

Erste Schritte in der Suchmaschinenoptimierung

  • technische Analyse und Fehlerkorrektur der Website
  • Analyse von Nutzersignalen (lt. Google Analytics) und inhaltlicher Ausrichtung
  • Analyse des Wettbewerbsumfeldes
  • Strategische Maßnahmenplanung für mehr passenden Traffic über Suchmaschinen
  • Hochwertige Inhalte zum Suchbegriff bzw. den Suchbegriffen, die Ihnen wichtig sind
  • Linkaufbau, Linkaufbau, Linkaufbau – ja, immer noch!
  • Nur funktioniert im Bereich Linkaufbau wirklich nichts mehr, das früher einfach von der Hand ging

Verstehen, worauf es bei SEO ankommt

Egal, wie relevant Sie am Markt sind, welche Tradition Ihr Unternehmen hat – Google ist eine Maschine, eine komplizierte Software. Woher soll die Maschine ihre Verdienste kennen? Alles, wonach Google sich richten kann, sind die Inhalte und die technische Präsentation auf Ihren Webseiten. Absichtlich sprechen wir hier nicht von Ihrer Homepage – denn in der Suchmaschinenoptimierung müssen wir tatsächlich die Inhalte aller Unterseiten zuerst einzeln, dann erst im Zusammenhang betrachten.

Der „Google Bot“ liest also Ihre Webseiten aus und erkennt dabei hoffentlich, was Sie anbieten und wie umfassend Sie Ihre Besucher über das Thema informieren. Dass Sie die Suchanfragen Ihrer Nutzer explizit beantworten, indem Sie die bestmöglichen Inhalte vorhalten! Wenn das nicht der Fall ist, brauchen Sie ein neuen redaktionelles Konzept oder gleich eine neue Website!

Über Links von außen findet Google öfter oder seltener zurück auf Ihre Seite. Die Quellen dieser Verbindungen sind ihrerseits renommiert oder nicht. Thematisch verwandt oder nicht. Bringen tatsächlich Traffic oder nicht. Das ist es, woraus die Suchmaschine filtert, als wie wichtig Sie im Vergleich mit dem Wettbewerb gelten können. Einfacher gesagt: Je öfter Sie im Internet erwähnt werden, desto größer Ihre Sichtbarkeit für den Nutzer auch abseits von Suchmaschinen. Die Suchmaschinen leiten daraus eine logische Erkenntnis ab. Und die führt zu einer besseren Platzierung Ihrer Webseiten bei Google selbst.

Exkurs Linkaufbau für Anfänger

Okay, denken wir ganz von vorne. Welche Webseiten gibt es im Umfeld Ihres Unternehmens? Sind da Zulieferer und Partner, deren Dienstleistungen Sie regelmäßig in Anspruch nehmen? Gibt es Interessenvertretungen in Ihrem Bereich, an die Sie mürrisch diese Jahresbeiträge überweisen und sich jedesmal ärgern, dass kaum Gegenleistung kommt? Besuchen Sie Messen? Halten Sie Gastvorträge? Sind Sie Mitglied in Vereinen oder Geschäftsnetzwerken? Schalten Sie regelmäßig Stellenanzeigen? Haben Sie im Bereich Employer Branding eventuell sogar eine Kooperation mit der Uni zuwege gebracht?

Unternehmen Sie nichts davon nur zum Zweck des Linkaufbaus. Aber denken Sie mal nach, nehmen Sie die entsprechenden Internetseiten genau unter die Lupe. Irgendwo darauf gibt es sicher einen völlig legitimen Platz für Sie, Ihre Adresse und einen Verweis auf Ihre Website.

 

Exkurs Linkaufbau für Fortgeschrittene

Es gibt nach der Grundlagenarbeit kein System, bei dem Sie oben 500 Euro reinschmeißen und Ihnen unten fünf Links in die Hand fallen. Für ein besseres Verständnis von organischem Linkaufbau hilft erneut der Perspektivenwechsel: Wann würden Sie auf Ihren Webseiten einen Link nach außen setzen? Wenn Sie die Inhalte dort interessant finden? Zu kurz gedacht. Wer in Ruhe überlegt, kommt drauf, dass es viel mehr um die Zielgruppe der Website geht. Sie würden einen Link setzen, wenn die externen Inhalte einen Mehrwert für Ihre Besucher versprächen. Dann nämlich hätten Sie auch was davon: Sie würdem als Experte wahrgenommen, der weiß, wo man nachsehen muss. So erreichen Sie eine persönliche Platzierung im Thema, selbst wenn Sie den betreffenden Content selbst nicht anbieten können. Drehen wir die Logik um, bedeutet das: Unsere SEO-Kampagnen müssen Inhalte erzeugen, die interessant sind für die Zielgruppe von anderen.

  • Sie haben einen Preis verliehen bekommen? Zählt nur, wenn wir online davon lesen können.
  • Sie haben die stärksten Kunden? Zählt nur, wenn diese Sie als Partner listen.
  • Sie sind Vorstand in allen wichtigen Verbänden? Dann haben Sie dort hoffentlich Profile, die auf Ihre Website zurückverweisen.

OnPage gilt: Weniger ist mehr

Der erste Schritt, nämlich eine sauber aufgestellte, klar strukturierte und technisch gut lesbare Seite, ist eigentlich gar nicht so schwer. Eigentlich. Denn genau damit tun sich offenbar viele Unternehmen schwer. Vielleicht weil sie auf eine klassische Agentur vertrauen, die auf Effekte, Glitzer und Animationen setzt und SEO nur nebenbei anbietet. So ein Webdesign sieht auf den ersten Blick gut aus – keine Frage. Doch der Google-Bot hat echte Schwierigkeiten solche Seiten zu lesen. Gutes Webdesign aus Sicht des Suchmaschinenmarketing bedeutet Schnelligkeit und Einfachheit. Daher: Weniger Effekt ist mehr Erfolg.

Das gilt im Übrigen auch für die Optimierung auf bestimmte Keywords. Die Suchbegriffe sollten sich auf Ihrer Seite wieder finden – ist ja klar, sonst werden Sie thematisch nicht richtig einsortiert. Aber bitte: Übertreiben Sie es nicht. Die Besucher Ihrer Webseite werden es Ihnen danken.

Gut SEO-Ding will Weile haben

Verspricht Ihnen eine Agentur Top-Platzierungen bei Google innerhalb kürzester Zeit? Alles, was Sie tun müssen, ist diesen Wisch unterschreiben und die monatliche Gebühr überweisen? Sorry, das wird nicht hinhauen. Denn professionelles SEO benötigt Zeit, Geduld und richtige Kampagnen-Konzepte. Es beginnt mit einer ausführlichen Analyse, bei der die Agentur (hoffentlich) einen eigenen Crawler über die Seite laufen lässt, um zu sehen, ob es technische Schwierigkeiten gibt. Im nächsten Schritt werden die Inhalte studiert, dann der Wettbewerb unter die Lupe genommen. Wer steht besser da als ich? Wer hat mehr Links und warum? Was machen die Kollegen besser?

In einem leichten Wettbewerbsumfeld kann es genügen, die Seite einmal vernünftig zu optimieren. Grundsätzlich gilt jedoch: SEO ist nicht die Kurzstrecke – SEO ist der Marathon. Denn dadurch, dass Google seinen Algorithmus ständig weiter entwickelt, ist auch SEO einem steten Wandel unterworfen. Nur permanente Bemühung bringt nachhaltigen Erfolg durch eine bessere Platzierung.

Sechs Monate für das Grundlagen-Setup, sechs Monate für die ersten Online-PR-Kampagnen, das ist realistisch! Wenn’s nachher doch schneller geht – umso besser! Hatten wir schon oft genug. Nur richten Sie Ihre geschäftliche Planung bitte nicht danach aus. Jedenfalls verstehen wir das unter nachhaltiger Beratung.

Durchstarten mit Ihrer SEO-Agentur in Nürnberg, Erlangen, Fürth

Als Werbeagentur mit dem Schwerpunkt Suchmaschinenoptimierung  und Suchmaschinenmarketing haben wir im Auftrag unserer Kunden seit Jahren SEO-Analysen durchgeführt, SEO-Maßnahmen geplant und umgesetzt, als Textbüro spannende Inhalte produziert und eine softwaregestützt Erfolgskontrolle implementiert. Offpage im Linkaufbau arbeiten wir schon immer mit dem Verständnis einer PR-Agenur. Unsere Kundenprojekte sind aus Google Updates als Gewinner hervorgegangen. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung – und unsere Herangehensweise über den gesunden Menschenverstand!